Kundengruppe: Gast

Begriffe und mehr

Hier Erkl├Ąren wir Ihnen einige Begriffe die in unseren Texten immer wieder vor kommen und auch f├╝r sie Verst├Ąndlich sein sollen.
Sollten sie Trotzdem Fragen haben, stellen sie die doch bitte an unseren Support, wir helfen ihnen dann gerne.

- Was ist der Unterschied zwischen SATIVA & INDICA ?

Sativa:

  • Anregend & erhebend
  • Stimuliert Kreativit├Ąt und Gedankeng├Ąnge
  • F├Ârdert das Wohlbefinden
  • Lindert Kopfschmerzen und Migr├Ąne
  • Reduziert ├ťbelkeit
  • Regt den Appetit an
  • Lindert Depressionen

Indica:

  • Entspannend & locker machend
  • Lindert Schmerzen und Gelenkziehen
  • Reduziert Angst und Stress
  • F├Ârdert Schlaf
  • Reduziert Entz├╝ndungen
  • Hilft bei Spasmen und Krampfanf├Ąllen
  • Regt den Appetit an

- was ist der unterschied von INDOOR & OUTDOOR?


Unter INDOOR versteht man den Anbau einer Pflanze im z.B. Wohnzimmer, also im Innenbereich ( Haus, Keller, Garage, usw.)
Unter OUTDOOR verstehen wir den Anbau von Pflanzen in der Natur, also im Garten, auf einem Balkon, auf einem Feld.

- Autoflowering - was ist das - Vorteile und Nachteile

Autoflowering Pflanzen unterscheiden sich von normalen Indica/Sativa Cannabissorten (und Hybriden) dadurch, dass sie nicht durch die Lichtdauer (Photoperiode), sondern durch das Pflanzenalter in die Bl├╝te gehen. 

Um das zu erreichen, wird Ruderalis eingekreuzt, der in Gegenden mit kurzen Sommern vorkommt, in denen die Sommertage sehr viele Sonnenstunden haben. Was bedeutet das f├╝r dort vorkommende Ruderalis ?

- die Ruderalis-Pflanzen m├╝ssen sehr schnell bl├╝hen, um fertig werden zu k├Ânnen
- die Ruderalis-Pflanzen bekommen durchg├Ąngig 18+ Stunden Licht
- die Ruderalis-Pflanzen bleiben klein.
- die Ruderalis-Pflanzen gehen in die Bl├╝te, sobald die Geschlechtsreife einsetzt (nach 2-4 Wochen)

Samenz├╝chter versuchen nun die Autofloweringeigenschaft der Ruderalis in ertragreichere Sorten (Indica/Sativa und ihre Hybriden) einzukreuzen.

Welche Vorteile haben autoflowering Sorten ?

Outdoor: Autobl├╝her werden mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in kurzen, wenig sonnenreichen Sommern fertig
Outdoor: es ist m├Âglich outdoor das Ausfallsrisiko durch mehrere Durchg├Ąnge innerhalb eines Sommers zu streuen
Outdoor: die Pflanzen bleiben in der Regel kleiner
Indoor: entf├Ąllt die Umstellung der Zeitschaltuhr auf 12/12, es bleibt bei 18/6

Welche Nachteile haben autoflowering Sorten ?

Indoor: die Bl├╝teeinleitung kann nicht selbst ├╝ber die Photoperiode beeinflusst werden
Indoor: Wegen der kurzen Vegetationszeit ist der Ertrag noch bei vielen Sorten unterdurchschnittlich
Indoor: die Pflanze braucht durch den Ruderalisanteil durchg├Ąngig lange Tage (18+ Stunden Licht statt 12)

Indoor haben autoflowering Sorten also mehr Nachteile, da es nicht wirklich kompliziert ist die Zeitschaltuhr einmal von 18 auf 12 umzustellen.

Outdoor hingegen bringen autoflowering Cannabissorten in Breitengraden mit k├╝rzeren Sommern sehr viele Vorteile und sind bei Outdoorgrowern sehr beliebt. 

- Wie viel Gramm bekomme ich bei der Ernte aus einer Pflanze?

Diese Frage kann man nicht mit 100% Beantworten.
Es Spielen sehr viele Factoren eine Rolle, zum einen welche Pflanze wird benutzt, arbeitet ihr mit Erde, Kokos oder Hydro, baut ihr Indoor oder Outdoor an, verwendet ihr Lampen wenn ja wie viel Watt, Arbeitet ihr mit D├╝nger oder Booster wenn ja welchem, usw.
Es ist also abzusehen das eine Antwort nicht Realistisch ist. 
Was man aber Sagen kann das ein Profi in der Regel einen Ertrag je Pflanze von bis zu 100g und mehr haben kann. Ein Anf├Ąnger wird in der Regel im vergleich nur bis zu 20 - 30g oder weniger haben, was sich dann erst mit der Zeit mit der Erfahrung die er sammelt ├Ąndern wird.
 

- Warum sind Hanfsamen so teuer?

Vorweg:
Bei AK-Seeds bekommen Sie qualitative Hanfsamen bereits f├╝r g├╝nstige drei Euro in einer Einzelverpackung. In gr├Â├čeren Pakungen sogar noch viel g├╝nstiger. Trotzdem ist dieser Preis im Vergleich zu einer Packung Tomatensamen aus dem Baumarkt nat├╝rlich immer noch sehr hoch. Hanfsamen bekannter Hersteller sind zudem bei Preisen zwischen f├╝nf und zw├Âlf Euro angesiedelt - also nochmal ein deutliches St├╝ck h├Âher. Pakete mit mehreren Samen sind dann im Verh├Ąltnis nat├╝rlich g├╝nstiger, aber trotzdem alles andere als ein Schn├Ąppchen - so denken zumindest viele Anbauer. Warum sind Hanfsamen also nicht wesentlich g├╝nstiger, wenn doch eine einzelne gro├če und vitale Pflanze im Idealfall hunderte Samen produzieren kann?
Zwei Gr├╝nde sind ma├čgeblich f├╝r den vermeintlich hohen Preis von Marihuana Samen. Der wohl wichtigste ist, dass die meisten Hanfsamen in der Illegalit├Ąt oder zumindest in einer gesetzlichen Grauzone hergestellt werden. Die damit verbundene Unsicherheit, gegebenenfalls auch empfindliche Strafen, treiben nat├╝rlich den Preis in die H├Âhe. Dabei geht es noch nicht einmal darum, dass es zu wenige Samen auf dem Markt gibt und die Nachfrage das Angebot ├╝bersteigt. Es ist einfach so, dass die Bedingungen f├╝r die Herstellung fragil sind und hohe Kosten verursachen, die wieder eingespielt werden m├╝ssen. Um eine Sorte zu entwickeln braucht es viel Zeit und Platz. Und dies unter der st├Ąndigen Bedrohung, dass das Projekt auffliegt und ein Gro├čteil der Arbeit umsonst ist. Cannabiszucht ist aufwendig, zeitintensiv und unter vielen Umst├Ąnden gef├Ąhrlich. Das m├Âchten sich die Z├╝chter nat├╝rlich bezahlen lassen.

Ein weiterer Grund, warum Hanfsamen so teuer sind liegt nat├╝rlich auch in ihrem gro├čen Nutzen f├╝r den Kunden. Es gibt wohl nur wenige Produkte, mit denen sich ein so extremer Mehrwert erzielen l├Ąsst. Selbst wer einen Porsche unter den Hanfsamen kauft, also eine extem teure Sorte eines bekannten Herstellers, und f├╝r ein Paket mit zehn Samen fast 200 Euro bezahlt, hat, richtig angebaut vorausgesetzt, innerhalb weniger Wochen alleine aus einem Samen dieses Paketes den vielfachen Gegenwert erzielt. W├╝rde man dieselbe Menge Cannabis in einem Cannabis Social Club, einem Coffeeshop oder gar ├╝ber illegale Quellen erwerben, w├╝rde das ein Vielfaches kosten. Abgesehen davon ist die Auswahl, die es an Cannabis Sorten zu kaufen gibt im Vergleich zu der Auswahl an Samen l├Ącherlich gering.

Bei n├Ąherer Betrachtung sind Hanfsamen also gar nicht so teuer, auch wenn es auf den ersten Blick so aussieht.

- Hanfsamen richtig keimen lassen!

Der erste Schritt zum erfolgreichen Cannabis-Anbau ist die Keimung der Samen. Hanfsamen keimen zu lassen ist grunds├Ątzlich relativ einfach. Normalerweise dauert es ein bis sieben Tage (je nach Frische der Samen und Cannabis Sorte), bis sich die Hanfsamen ├Âffnen und aus ihnen die erste Wurzel sprie├čt. Einige wenige Sorten (zum Beispiel reine Haze-Sorten) ben├Âtigen mehr Zeit, sind aber f├╝r Anf├Ąnger sowieso nicht geeignet, da sie auch deutlich komplizierter in der Aufzucht sind. Zu allererst ist es wichtig die Marihuana Samen in eine feuchte und warme Umgebung zu bringen. Die optimale Temperatur zur Keimung betr├Ągt 24 Grad Celsius. Eine zu hohe Temperatur (├╝ber 26 Grad) beg├╝nstigt die Entstehung von sch├Ądlichen Pilzen und zerst├Ârt den Keimling. Daher ist es au├čerdem sehr wichtig die Hanfsamen zwar feucht, aber nicht zu nass zu halten. Eine zu niedrige Temperatur (unter 20 Grad) verz├Âgert die Keimung und das anschlie├čende Wachstum des Keimlings. Das birgt wiederum die Gefahr, dass der Keimling abstirbt.
 
Es gibt unterschiedlichsten Methoden, um Hanfsamen keimen zu lassen. Viele Z├╝chter empfehlen, die Samen zuerst f├╝r 24 Stunden in ein Glas mit Wasser zu geben, damit die Schale etwas "aufweicht", um sie anschlie├čend in das Pflanzmedium zu geben. Andere Z├╝chter empfehlen, Cannabis Samen zuerst zwischen zwei feuchte Papiert├╝cher zu legen, bis sich die Samenschale ├Âffnet, um sie dann in das Pflanzmedium zu geben. Dies sind sicherlich gut funktionierende Methoden.
 
Wir raten Anf├Ąngern jedoch, die Hanfsamen von Beginn an in das Pflanzmedium legen. Auf diese Weise vermeiden Sie es, die Hanfsamen zu ertr├Ąnken oder zu besch├Ądigen, wenn Sie den bereits gekeimten Samen in das Pflanzmedium umsetzen. Optimal geeignet f├╝r die Keimung von Hanfsamen sind Jiffy 7 Torf- oder Kokosquellt├Âpfe, Steinwollew├╝rfel und Anzuchterde (mit wenigen N├Ąhrstoffen), die sich bereits in einem Topf befindet. Weichen Sie das Medium ein, sodass es nass ist und lassen Sie es dann abtropfen. Wenn Sie sich f├╝r Jiffy 7 Quellt├Âpfe entscheiden, nutzen Sie lauwarmes Wasser, um die Pl├Ąttchen aufquellen zu lassen. Das beschleunigt den Vorgang und sorgt daf├╝r, dass die Quellt├Âpfe gut durchtr├Ąnkt sind. Setzen Sie anschlie├čend den Hanfsamen etwa 2-4mm tief in das Pflanzmedium ein. Lassen die eingesetzten Samen stehen. Achten Sie auf die richtige Temperatur (Zimmertemperatur ist v├Âllig ausreichend) und haben Sie ein wenig Geduld. Widerstehen Sie der Versuchung nach einem halben Tag im Medium herumzustochern und nachzusehen, ob sich schon etwas getan hat. Sie k├Ânnen damit den Hanfsamen oder bereits gesprie├čten Keimling sch├Ądigen. Bereits nach wenigen Tagen, manchmal sogar nach wenigen Stunden, strecken sich die ersten K├Âpfe aus dem Medium. Dann ist der erste Schritt geschafft!
 

- Outdoor-Wissen:
Bis wann kann man autoflowering Hanfsamen eigentlich drau├čen s├Ąhen?

Autoflowering Hanfsamen sind wie der Name schon sagt, selbstbl├╝hende Cannabis Samen. Wobei nat├╝rlich nicht die Samen bl├╝hen, sondern die Cannabis Pflanzen, die daraus wachsen. Das macht diese Art von Marihuana Samen so attraktiv f├╝r den Au├čenanbau in L├Ąndern wie Deutschland oder noch weiter n├Ârdlich. Im Grunde ben├Âtigt man nur 10 Wochen Sommer um sehr gute Ergebnisse mit autoflowering Hanfsamen zu erzielen. Die beste Zeit in Deutschland, um autoflowering Cannabis Samen zu s├Ąen ist Anfang Juni.
Zu dieser Jahreszeit ist es auf jeden Fall warm genug um den Pflanzen einen guten Start zu erm├Âglichen. Au├čerdem ist es dann bereits Sommer und sowohl Temperatur als auch Sonneneinstrahlung sind optimal um die Pflanzen gedeihen zu lassen. Anfang Juni begonnen, sind die meisten Sorten Anfang bis Mitte August erntereif und werden garantiert top Ergebnisse liefern. Wie ist es aber nun, wenn man sp├Ąter auss├Ąt? 
In Deutschland ist es kein Problem, wenn Sie erst Ende Juni oder Anfang Juli mit dem Drau├čen-Anbau beginnen.
 
Hanfpflanzen autoflowering Cannabis Samen werden dann immer noch rechtzeitig fertig gebl├╝ht sein, da ihr gesamter Lebenszyklus normalerweise um die 70 Tage betr├Ągt. 
Sollten Sie tats├Ąchlich erst Ende Juli mit der Aussaat beginnen, ist es ratsam auf autoflowering Sorten zur├╝ckzugreifen, die einen sehr kurzen Lebenszyklus haben.
 
Beispielsweise Fast Bud #2 von Sweet Seeds braucht gerade einmal 53 Tage von der Aussaat bis zum Ende der Bl├╝te. Wenn Sie so kurz bl├╝hende autoflowering Sorten nutzen, sind Sie mit der Aussaat bis Anfang August auf der sicheren Seite, da die Bl├╝te Ende September abgeschlossen ist.

- Medizinisch wirkungsvolle Eigenschaften in CBD - Unbedenklichkeit durch WHO best├Ątigt

Seit einiger Zeit erregt eine lange unbekannte Substanz aus Cannabis gro├čes Interesse. Erst dank schwindender H├╝rden durch umgesetzte Legalisierungsschritte und somit steigendem Forschungsaufwand fanden Mediziner etwas mehr ├╝ber das k├Ârpereigene Endocannabinoidsystem heraus und dabei auch etwas Genaueres ├╝ber die n├╝tzlichen Eigenschaften des Cannabidiol getauften Stoffes aus Marihuana. CBD ist das zweith├Ąufigste Cannabinoid neben THC in Cannabis und es hat vor Kurzem eine Best├Ątigung ├╝ber seine Unbedenklichkeit seitens der Weltgesundheitsorganisation WHO erhalten. Cannabidiol macht n├Ąmlich nicht high, wie es das berauschende THC bei Konsumenten im Vergleich veranstaltet. CBD besitzt daf├╝r medizinisch wirkungsvolle Eigenschaften, welche in allen Lebenslagen von Bedeutung sein k├Ânnen. CBD ist f├╝r die gesamte Gesundheit von Nutzen, da nicht nur schwere Krankheiten wie Epilepsie bei Kindern oder starke Angstst├Ârungen bei Psychosen positiv beeinflusst werden, sondern auch gew├Âhnliche Leiden wie chronische Schmerzen behandelt werden k├Ânnen. Cannabidiol besitzt starke entz├╝ndungshemmende Effekte und wird aufgrund vielfach vorhandener Rezeptoren im K├Ârper dort nahezu ├╝berall angenommen. So sorgt der Stoff aus Marihuana f├╝r einen interaktiven Austausch mit den jeweiligen Zellen und f├Ârdert die Herstellung eines m├Âglicherweise aus dem Gleichgewicht geratenen Wohlempfindens. Die ├Ąhnliche Struktur der chemischen Verbindung von CBD zu k├Ârpereigenen Endocannabinoiden kann somit sehr f├Ârderlich f├╝r Gem├╝tszust├Ąnde, Erinnerungsverm├Âgen, motorische Kontrolle und das Immunsystem sein, sowie sich auch positiv auf Schmerzempfinden, Appetit, Reproduktionsf├Ąhigkeiten und das Schlafen auswirken. Da dem Stoff auch Krebsbefall hemmende Eigenschaften nachgesagt werden, wundert es nicht, dass mittlerweile auch Cannabissorten mit hohen CBD-Werten eine starke Nachfrage erleben und in verschiedenen Variet├Ąten f├╝r Abwechslung beim Erntedankfest sorgen. Ebenso finden mittlerweile jene Produkte viel Anklang in allen Bev├Âlkerungsschichten, welche Cannabidiol in konzentrierter Form zur einfachen Anwendung anbieten. So generieren besonders hochwertige CBD-Kristalle eine gro├če Nachfrage, die auch immer h├Ąufiger von THC-Fans in ihre berauschenden Marihuanazigaretten eingedreht werden. Cannabidiol tut einfach gut. http://www.who.int/features/qa/cannabidiol/en/ 

.
 
Zurück